Springe zu Inhalt

Die Welt in Schwarz und Weiß

Als ich begann darüber nachzudenken, diese Seite zu erstellen, was für Inhalte ich zeigen wollte und welche Bilder Teil meines Portfolios werden sollten, war eine Kategorie mit dem Namen ‚Schwarz und Weiß‘ unter den ersten Dingen, die ich auf meine Liste setzte. Als ich noch ein Kind war, liebte ich es sehr mir alte Schwarzweißfotografien anzusehen, die eine faszinierende Mischung von Erinnerungen waren und in kleinen Pappschachteln aufbewahrt wurden. Es kommt mir manchmal noch immer etwas komisch vor, dass ich mich nie wirklich mit dem Fotografieren von Porträts beschäftigt habe, von einigen Selbstporträtexperimenten mal abgesehen, und auch nur sehr selten die monochrome Version der farbigen vorziehen würde. Und selbst wenn ich mich dafür entscheide, die Farbe aus einem Bild zu entfernen, so geschieht das meistens nur, damit ich mehrere Bilder zu einer Serie zusammenfügen kann und eher weniger um eine andere Version eines einzelnen Bildes zu erschaffen. Aus diesem Grund war es auch deutlich schwieriger als gedacht, ein paar Schwarzweißaufnahmen zu finden und ich suche in meinem Archiv noch immer nach ein paar ganz bestimmten Bildern. Die Sache wäre vermutlich ein wenig einfacher, wenn ich Bilder mit einschließen würde, die auf Film aufgenommen wurden, aber ich würde meine digitalen und analogen Bilder hier gerne separat behandeln und brauche außerdem auch noch ein wenig mehr Zeit, um neue Scans von meinen Negativen zu machen.

Die vor kurzem dem Portfolio neu hinzugefügte Seite Schwarz und Weiß unterscheidet sich von den anderen Kategorien außerdem auch dadurch, dass der gemeinsame Aspekt der Bilder eher die Bearbeitung als das Motiv ist, so sind meine monochromen Arbeiten eine Mischung aus Makro- und Detailaufnahmen, abstrakten Bildern, Landschaften, Architektur und gelegentlich auch Menschen. Genauso wie diese Seite entwickeln sich auch meine Kenntnisse noch immer weiter und ich freue mich schon darauf, in den nächsten Monaten noch ein wenig mehr mit der monochromen Welt zu experimentieren. Ich werde sehr wahrscheinlich damit beginnen, das erste Selbstporträt seit langer Zeit aufzunehmen, da ich wirklich unbedingt noch ein aktuelles Bild von mir für die noch immer fehlende Seite ‚Über mich‘ benötige.

Wenn ihr in Zukunft nichts verpassen wollt und meine Beiträge sowie gelegentlich auch andere Neuigkeiten gerne per Email erhalten möchtet, abonniert doch bitte meinen Newsletter hier.