Springe zu Inhalt

Über mich

Mein Name ist Viola Teske. Ich wurde im August 1978 geboren und bin in Rostock, einer Küstenstadt im Nordosten Deutschland’s, aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte ich an der Universität Rostock Chemie und arbeitete während ihrer Promotion in der Abteilung Physikalische Chemie am Institut für Chemie. Anfang 2007 zog ich schließlich nach Düsseldorf, wo ich fast 9 Jahre als Analystin für eine amerikanische Unternehmensberatung arbeite und mich mit der erdölchemischen Industrie beschäftigte.

Anfang 2011 erschuf ich dann meinen persönlichen Blog Ola’s Welt, der ursprünglich einfach nur eine Art virtueller Spielplatz sein sollte, auf dem ich mit Ideen spielen, Gedanken teilen und Geschichten erzählen konnte, letztendlich aber dazu führte, dass ich mich in die Fotografie verliebte. Ein paar Jahre später, Ende 2015, entschied ich mich schließlich dazu, meinen Bürojob in Düsseldorf aufzugeben, in meine Heimatstadt Rostock zurückzukehren und mich nur noch mit meiner Kunst zu beschäftigen, zumindest für eine Weile. Als Fotografin oder – wie ich mich selbst eigentlich lieber beschreibe – Fotokünstlerin bin ich Autodidaktin und habe noch immer Freude daran, neue und alte Techniken für mich zu entdecken. Ich habe eine Vorliebe für kräftige Farben, minimalistische Bildgestaltung, Tiefenunschärfe und all die kleinen Details, die andere vielleicht nicht einmal wahrnehmen. Obwohl die meisten meiner Arbeiten digital sind, experimentiere ich auch gerne mit der analogen Fotografie, verschiedenen Filmformaten und alternativen fotografischen Prozessen wie der Cyanotypie. So findet sich in meiner Kunst in gewisser Weise die Chemie wieder, zumindest ab und zu.

Selbstporträt vor Ziegelsteinwand
Selbstporträt
(Rostock, Deutschland – Juli 2016)

Ausstellungen

03/2015–04/2015 Gruppenausstellung ‚Von der Straße: Streetart und Graffiti – Eine fotografische Interpretation‘, Sold Out Gallery, Bochum (Deutschland)

12/2016–01/2017 Gruppenausstellung ‚Fotografie am Rande des Nervenzusammenbruchs – Ein Projekt inspiriert von den Filmen Pedro Almodóvars‘, Insomnia Cafè, Cluj-Napoca (Rumänien)

26/05/2017 Ausstellung von Fotografien der Serie ‚Buntes Asien‘ und handgemachten Cyanotypien während der 17. Rostocker Kunstnacht in der östlichen Altstadt, Kuhtor, Rostock (Deutschland)

14/06/–02/09/2017 Ausstellung von Fotografien der Serie ‚Buntes Asien‘ im Stadtteil- und Begegnungszentrum Dierkow, Rostock (Deutschland)